Mediakar

Big data & deutsche Datenjournalisten

Das Thema “Big Data” kocht hoch. Neulich sind ein paar Bücher zu dem Thema auf den Markt gekommen, wer nach deutschsprachiger Literatur sucht, ist allerdings oft enttäuscht. Vor ein paar Monaten ist allerdings ein Buch “Das Ende des Zufalls” vom österreichischen Medienmanager Rudi Klausnitzer erschienen,  das sich mit dem Thema “Big Data” publizistisch auseinandersetzt. Das Buch würde ich jedem empfehlen, der in das Thema einsteigen möchte. Für einen kurzen Überblick gibt’s auch meinen Artikel auf Focus Online.

Am spannendsten fand ich den Kapitel, wo mit Daten verbundene Berufe der Zukunft aufgelistet sind, wie data Scientist, Data Designer und – natürlich! –  Data-Journalist. Vor allem der Überblick über die Vorreiter im Bereich Datenjournalismus in Deutschland ist für alle angehende Datenjournalisten interessant:

Lorenz Matzat von der datenjournalistischen Agentur OpenDataCity

– Chefredakteur von sz.de Stefan Plöchinger. Hier geht’s zu DataGraph von sz.de

Friedrich Lindenberg von “Spiegel Online”

– Christina Elmer von “Spiegel Online”

Julius Tröger von der “Berliner Morgenpost”

Lars-Marten Nagel von der “Welt”

Ich kann außerdem noch andere Journalisten erwähnen, die im Bereich Datenjournalismus unterwegs sind:

Mirko Lorenz von der “Deutschen Welle”

Gregor Aisch

–  Sascha Venohr von “Zeit Online”

Kennt ihr noch andere Datenjournalisten, die ich erwähnen sollte?

P.S. Wer beim Thema “Big Data” auch aktiv mitmischen möchte, kann auch einen Blick auf den Online-Kurse von Coursera werfen: “Introduction to Data Science”. Auch bei der E-Learning-Plattform Open2Study gibt’s einen Kurs “Big Data for Better Performance”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *